Über

Roman Steiner, HP

Hallo!

Ich bin Roman Steiner.

Ich bin Heilpraktiker, Coach und Lehrer für Körperarbeit.
Die M.E.T.-Klopftherapie wende ich seit 2018 
regelmäßig im therapeutischen Rahmen und in Coaching-Sitzungen an.
Seit 2011 arbeite ich in eigener Praxis mit Traditioneller Chinesischer Medizin.
Seit 2006 unterrichte ich Yoga in Berlin.

Roman Steiner – Skarab
Das sagen PatientInnen über meine Arbeit

Besonders gut getan an Romans Behandlung haben mir die verschiedenen angeleiteten Übungen, durch die ich alte negative Sachen aus der Vergangenheit loslassen konnte. So bin ich mehr in mich selbst zurückgekehrt. Diese Prozesse gingen nach der Behandlung weiter, so dass ich jetzt mehr Freude und innere Geborgenheit erlebe.

Ich würde Romans Arbeit unbedingt, von ganzem Herzen weiterempfehlen.

Pirjo-Liisa Müller

„Romans non-judgemental Art find ich sehr wichtig. Gleichzeitig klare Richtlinien oder Empfehlungen, wenn es um Konkretes wie Ernährung o.ä. geht, die Ganzheitlichkeit seiner Arbeit (Körper, Gefühle, Gedanken, Geist usw.), dass er sich auch immer weiter entwickelt und nicht stehen bleibt. Es gibt immer wieder etwas Neues was er gelernt hast und anbietet…die perfekte Mischung zwischen professioneller Distanz und freundlicher Nähe.“

Caroline A.

Besonders gut gefallen hat mir der alternative bzw. ganzheitliche Ansatz zu Problemen/Beschwerden/Schmerzen, die durch konventionelle Methoden bzw. die Schulmedizin nicht gelindert werden konnten. Ich würde Romans Arbeit definitiv weiterempfehlen, wenn ich weiß, dass die jeweilige Person offen für eben diesen alternativen bzw. ganzheitlichen Ansatz ist.“

Sybille M.

“ Sehr gut fand ich das ausführliche Anamnese-Gespräch. Dabei hat Roman vieles erfragt was ich selber gar nicht bedacht hatte und die einzelnen Faktoren nachvollziehbar in einen ganzheitlichen Kontext gebracht. Das hat mir geholfen, ein genaueres Bild von mir (und in meinem Fall von der Nikotinsucht) zu bekommen. Das war auch längerfristig hilfreich im weiteren Suchtmanagement
Mir hat auch der Übergang zur Akupunktur gefallen. Roman hat jeweils erklärt, welche Nadel er warum wohin setzt und im Anschluss meine Reaktion sowohl abgefragt als auch beobachtet und dann dementsprechend den Fokus adaptiert. Dadurch fühlte ich mich gesehen und als Individuum behandelt. Die Behandlung war komplett und in Aufwand und Dauer von ihm gut eingeteilt und kommuniziert. Ich würde ihn uneingeschränkt empfehlen. „

Julia O. aus Berlin-Neukölln