Roman Steiner – Skarab Therapie und Coaching

Roman Steiner

Veröffentlicht: 21 Mai, 2022

Frühling ist Entgiftungszeit. Das ist so in unserem Körper angelegt.

Dabei können wir ihn unterstützen.

Gründe dafür gibt es viele.

Wir sind im Alltag mit einer enormen Menge an Schadstoffen konfrontiert.

Und täglich kommen neue hinzu.

Die Luft, die wir atmen ist mit Abgasen vermischt, das Leitungswasser angereichert mit Medikamenten und Antibiotika-Resten. Die Pflanzen sind voller Schädlingsbekämpfungsmittel, der Fisch ist mit Schwermetallen versetzt.

Die größte Kontaktfläche des Menschen mit dem Außen ist sein Darm. Er hat die anspruchsvolle Aufgabe, zwischen schädlich und nützlich zu entscheiden, und gefährliche Gifte möglichst vom Körper fernzuhalten. Unterstützt wird er darin von der Leber.

Im Winter ist die natürliche Tendenz unseres Körpers zu sammeln und bewahren, um die kalte Zeit gut zu überstehen. Im Frühjahr dagegen ist seine Bereitschaft, sich von unnötigem Ballast, von Giften, Schlacken und Ablagerungen zu befreien am höchsten.

In meiner Praxis biete ich zwei einfache „Entgiftungspakete“ an, um ihn darin zu unterstützen.

Fastenkuren, inzwischen weit verbreitet und in hohem Ansehen, werden von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit Vorsicht behandelt, da sie die Substanz des Körpers schädigen, und ihn unnötig schwächen können. Stattdessen empfiehlt die TCM das Getreidefasten. Getreide, besonders Reis, hat die Fähigkeit den Körper zu entschlacken, und Gifte auszuleiten.

Für diejenigen, die sich nicht vorstellen können, sich eine Woche lang nur von geröstetem Reis zu ernähren, gibt es die zweite Option: Weitgehend weiter zu essen wie gewohnt, aber dafür täglich einen Cocktail aus Vulkanerde und Flohsamenschalen zu sich zu nehmen. Diese Mischung entlastet die Leber, indem sie den Darmtrakt durch Bindung von Quecksilber, Blei, Cadmium, Aluminium, Ammonium und Histamin entgiftet.

Unterstützt wird diese Ausleitung von einem Entgiftungstee, der – wenn nötig – individuell an die jeweilige Konstitution angepasst wird.

Schließlich 2 Fußreflexzonenmassagen, die – abgesehen von ihrer entspannenden, wohltuenden Wirkung – über die entsprechenden Reflexzonen die Reinigung und Entgiftung unterstützen können.

Abgerundet wird das Paket durch ein kurzes Beratungsgespräch, in dem alle Schritte noch mal genau angeleitet, und alle offenen Fragen beantwortet werden.

Die Wirkung einer Frühjahrs-Entgiftungskur können vielseitig sein. Menschen, die eine solche Entlastung des Organismus durchführen, berichten von mehr Leichtigkeit und Energie, einer gesteigerten Abwehr-Funktion, einer spürbaren Entlastung der Verdauung und einer Verbesserung von Beschwerden des Bewegungsapparats wie Rheuma. Ein weiterer erfreulicher Effekt kann eine sanfte Gewichtsregulierung sein. Solch eine Kur kann den Auftakt zu einer gesünderen Lebensführung darstellen .

Kosten: 150,- € (+ die Kosten für den Tee bzw. den Entgiftungs-Cocktail)

0 Kommentare